Ausreisetestverpflichtung für das Leiblachtal aufgrund von Corona

Aufgrund der Corona Cluster in zwei Hörbranzer Kindergärten sowie der Schließung einer ersten Klasse in der Volksschule Lochau wurde von den zuständigen Behörden bekannt gegeben, dass die Ausreise aus dem Leiblachtal ab Donnerstag, 00.00 Uhr, nur mit einem negativen Antigen-Test möglich ist.
 
Ab diesem Zeitpunkt kann das Leiblachtal (Eichenberg, Hohenweiler, Hörbranz, Lochau und Möggers) zwar ohne Test betreten aber nur mehr mit negativem Antigen-Test (Gültigkeit 48 Stunden) oder PCR-Test (Gültigkeit 72 Stunden) verlassen werden.
 
Die Region Lochau Süd sowie die Bergstation am Pfänder sind von der Testpflicht ausgenommen.
 
Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder bis zehn Jahre und genesene Menschen, die entweder einen Absonderungsbescheid oder einen entsprechenden Antikörpertest vorweisen können. Geimpfte sind nicht ausgenommen.
 
Diese Maßnahme tritt voraussichtlich für 7 Tage, also bis 31. März 2021 in Kraft.
 
Erweiterte Testmöglichkeiten:
Die Gemeinden Hörbranz und Lochau arbeiten intensiv daran, die Testmöglichkeiten in Koordination mit dem Land dafür auszubauen.
Im Leiblachtalsaal Hörbranz werden ab morgen, Mittwoch ab 8 Uhr erweiterte Testmöglichkeiten (Testkapazität 10.000 in zwei Tagen) in Koordination mit der Landeswarnzentrale, dem Roten Kreuz und den Gemeinden wie folgt angeboten:
 
Mittwoch, 24.3.2021 8 bis 22 Uhr
dann täglich bis vorerst 03.04.2021 von 6 bis 22 Uhr
 
Anmeldung:
Auf der Plattform des Landes (https://covid.lwz-vorarlberg.at/) kann man sich für die kostenlosen Antigen-Tests und die kostenpflichtigen PCR-Tests anmelden. Alternativ ist weiterhin auch über die kostenfreie Hotline-Nummer 0800/201-360 eine Anmeldung möglich.
 
Achtung: Selbsttest („Wohnzimmertests“) sind für die Ausreisetestverpflichtung nicht gültig!
 
Im Hörbranz wird für Kurzentschlossene außerdem ein Check-in Schalter geöffnet. Eine Anmeldung im Vorfeld wird jedoch empfohlen.
 
Medizinisches Fachpersonal für Corona-Testungen in Lochau dringend gesucht!
 
Für die Testungen in der Festhalle Lochau wird noch dringend medizinisches Fachpersonal gesucht.
 
Zu den befähigten Berufsgruppen zählen wie folgt:
 
1.) Angehörige des gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege und der Pflegeassistenz gemäß Gesundheits- und Krankenpflege (GuKG)
2.) Angehörige der gehobenen medizinisch-technischen Dienste gemäß MTD-Gesetz
3.) Hebammen gemäß Hebammengesetz
4.) Angehörige des zahnärztlichen Berufes gemäß Zahnarztgesetz (ZÄG)
5.) Personen, die ein naturwissenschaftliches (z.B. Chemie oder Biologie) oder ein veterinärmedizinisches Studium erfolgreich abgeschlossen haben gemäß § 4 Abs. 5 MTD-Gesetz
6.) Angehörige des kardiotechnischen Dienstes gemäß Kardiotechnikergesetz (KTG)
 
Personen, die gerne helfen möchten, werden gebeten, sich an die Gemeinde Lochau zu wenden. Bitte unbedingt einen entsprechenden Nachweis Ihrer Befähigung (Kopie des Diploms oder dgl.) per Mail mitsenden: gemeinde@lochau.at
 
Wir bitten außerdem um Bekanntgabe Ihrer Telefonnummer, um Sie direkt erreichen zu können.
Wir bedanken uns schon im Voraus für Ihre Unterstützung!
 
Volksschule Lochau bleibt offen
 
Die Volksschule Lochau wurde von den zuständigen Behörden nicht geschlossen. Die Kinder und das Personal werden täglich getestet.
Landeshautmann Markus Wallner weist darauf hin, dass kein Grund zur Panik bestehe. Man möchte die Modellregion Vorarlberg nicht gefährden und bei einem Anstieg der Fälle müsse einfach rechtzeitig reagiert werden. Er bittet darum, das ausgeweitete Testangebot anzunehmen, damit die Ausbreitung eingegrenzt werden kann. Auch am contact tracing wird intensiv gearbeitet.
 
Wir hoffen alle, dass sich die Situation bis nach den Osterferien wieder einigermaßen normalisiert.

Zurück