Sozialsprengel Leiblachtal dankt Ehrenamt

Dr. Elmar Marent

Die Corona-Pandemie hat uns in den letzten Wochen und Monaten viele Einschränkungen, Belastungen und schmerzhafte Verluste gebracht. Insbesondere die ältere Generation und ganz besonders Frauen und Männer mit Vorerkrankungen haben sich freiwillig in ihr persönliches Domizil zurückgezogen.

Der Sozialsprengel Leiblachtal hat diese unbefriedigende Situation sehr schnell erkannt und eine Reihe von „Hilfsdiensten“ angeboten. „Als Obmann des Sozialsprengel hat mich besonders gefreut, dass unserem Aufruf nahezu 100 Frauen und Männer gefolgt sind und ehrenamtliche Tätigkeiten (Einkaufen, Apothekenbesuch und vieles mehr) angeboten haben. Wenn auch die Gefahren der Corona-Pandemie noch nicht völlig gebannt sind, hat sich in den letzten Tagen doch eine weitestgehende Reduzierung von Infektionen ergeben. Es ist mir daher ein besonderes Bedürfnis, allen ‚Ehrenamtlichen‘ für ihre Einsatzbereitschaft den herzlichen Dank des Sozialsprengel Leiblachtal auszusprechen“, so Dr. Elmar Marent.

„Gemeinsam mit den professionellen Damen und Herren des Sozialsprengel haben sie einen wichtigen Beitrag geleistet, dass diese schwierige Zeit in unserem Tal nicht so belastend war und ist wie in anderen Regionen. Abschließend noch eine Bitte Marents: Lasst uns auch künftig die gegenseitige Unterstützung und Hilfe weiter leben!“

Zurück