Mund-Nasen-Schutz wird verpflichtend

Zur verbesserten Eindämmung des Corona-Virus hat die Bundesregierung in einer Pressekonferenz weitere, verschärfte Maßnahmen präsentiert. Ab Mittwoch, 1. April 2020 ist in den Supermärkten das Tragen von Schutzmasken (Mund-Nasen-Schutz) nunmehr verpflichtend.

Diese Masken sollen nicht die Trägerinnen und Träger schützen, sondern die Weiterverbreitung durch die Luft eindämmen.

Die Verteilung der Masken soll ab Mittwoch über die Supermarktketten erfolgen. Ab diesem Zeitpunkt ist es Pflicht, die Masken im Supermarkt zu tragen, vorausgesetzt, dass genügend Schutzmasken verfügbar sind. Mittelfristig soll der Mund-Nasen-Schutz überall dort verpflichtend sein, wo man an Menschen vorbeigeht.

Zurück