Fahrplan-Änderungen Bus und Bahn

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation kommt es im Bus- und Bahnverkehr zu weiteren Einschränkungen.

Änderungen Landbus Unterland

  • Der Busverkehr wird auf den Samstagfahrplan umgestellt und meist um eine Stunde bis zwei Stunden vorverlegt. Der letzte Kurs ist um 20:00 Uhr unterwegs.
  • Die Wanderbuslinie in Richtung Schuttannen ist bis auf Weiteres ab Emsreuthe eingestellt.
  • Der Sonntagfahrplan wird beibehalten. Der letzte Kurs wird um 20:00 Uhr geführt.
  • Ergänzend fährt die Linie 16 und 52a im Stundentakt
  • Der Anrufbus wird eingestellt.
  • Ab sofort gelten für die grenzüberschreitenden Linien in Richtung Deutschland: Die L14a fährt bis Hörbranz Unterhochsteg, die L12 fährt bis Hörbranz Lindauerstraße. Von dort ist es möglich, zu Fuß die Grenze zu überqueren und auf den Stadtbus Lindau umzusteigen. Die Linie 19b wird eingestellt.
  • L 10b: fährt ab/bis Hohenweiler Grenze
  • Für die grenzüberschreitenden Linien in Richtung Schweiz gilt: Die Linie 303 bleibt eingestellt, die Linie 351 fährt Samstagsfahrplan zwischen Dornbirn Bahnhof und Lustenau Philipp-Krapf-Straße und wird um eine Stunde vorverlegt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.vmobil.at/

Im Unterland wurden alternative Kurse eingebaut.

Hier zu allen Informationen und Fahrplänen:

http://www.landbusunterland.at/aktuelles/detail/news/detail/News/fahrplanaenderung-ab-donnerstag-1903

Änderungen bei Bahnverbindungen

Wegen der aktuellen Lage ist der Zugverkehr von und nach Italien, der Slowakei, Tschechien, Slowenien, Ungarn und der Schweiz bis auf weiteres eingestellt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.oebb.at/

Verkehrseinschränkungen ÖBB wegen Tirol-Quarantäne

Aufgrund der Aufforderung seitens der Bundesregierung den Reiseverkehr auf ein Minimum zu reduzieren, passen die ÖBB den Fahrplan für den Personenverkehr an. Um weiterhin die Mobilität von allen relevanten Berufsgruppen zu gewährleisten, wird die Bahn weiterhin österreichweit unterwegs sein.

Mit Samstag, den 21. März wird zwischen Wien und Feldkirch (und retour) im 2 Stundentakt gefahren. Die Fernverkehrshalte bleiben unverändert aufrecht, der Halt in St. Anton am Arlberg entfällt weiterhin. Der Nahverkehr bleibt vorerst unverändert aufrecht und wird mit Montag den 23. März planmäßig ausgedünnt. Alle restlichen Fernverkehrsstrecken werden im 2 Stundentakt bedient. Einzige Ausnahme: Die Strecke Salzburg – Kufstein – Innsbruck – Feldkirch wird weiterhin im Stundentakt geführt.

Ab nächstem Montag (23. März) fährt die Bahnlinie S1 (Lindau-Bludenz) im Halbstundentakt und die Regionalexpress-Züge  (REX) nur mehr zu Randzeiten am frühen Morgen und am Abend.

Aufgrund der Quarantänemaßnahmen im Gasteinertal ist die Autoschleuse Tauernbahn mit 19.3.2020 | 00.00 Uhr eingestellt.

Der Güterverkehr bleibt in vollem Umfang aufrecht, um alle Österreicherinnen und Österreicher auch weiterhin mit Waren des täglichen Bedarfs zu versorgen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.oebb.at/de/notfallnews

Zurück