„Landwirtschaft erleben“ beim Hoffest der Familie Rist in Lochau am Buchenberg

Die Hofbesichtigung bei der Fam. Rist am Buchenberg in Lochau war auch für die vielen Kinder ein besonderes Erlebnis.
Stimmungsvolles Hoffest beim „Tag des offenen Bauernhofes“ bei der Familie Rist in Lochau am Buchenberg.

Über tausend Besucher waren bei prächtigem Herbstwetter zum Hoffest der Familie Rist am Buchenberg gekommen. Und sie nutzten die willkommene Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen dieses gezielt biologisch bewirtschafteten Landwirtschaftsbetriebes zu werfen.

Nach der stimmungsvollen Feldmesse und der Segnung des neuen Wirtschaftsgebäudes durch Pfarrer Gerhard Mähr lud Roman Rist zum Rundgang durch seinen Bio-Fleckvieh-Bauernhof am Pfänderhang.

Da eröffneten sich den Besuchern interessante Einblicke in die artgerechte Kuhhaltung, in die Kälberaufzucht oder die Milchwirtschaft im Besonderen. Das Wirtschaftsgebäude mit modernem Laufstall samt Auslaufbereich, Melkstand, Heubergehalle und Maschinenräumlichkeiten bietet heute Unterkunft für 30 Milchkühe und 25 Stück Jungvieh. Auf dem Hof sind Hühner, Hasen, Katzen und natürlich ein Hofhund zu Hause. Der gesamte Betrieb umfasst neben Grünlandauch viel Wald.

Festbewirtung und Kinderprogramm

Dank diesem großen Ansturm wurde der „Tag des offenen Bauerhofes“ jedenfalls ein toller Erfolg. Bei bodenständiger Festbewirtung und musikalischer Unterhaltung saßen die Großen noch gemütlich zusammen, während die Kinder natürlich bei den verschiedenen Tieren, beim Traktörlefahren, der Kinder-Heuwelt und dem Barfußweg oder beim Kuhmelken und dem Ponyreiten ihren Spaß hatten. Als Veranstalter freute sich die Familie Rist über so viel Interesse und den regen Zuspruch, hatte doch dieses Hoffest all ihre Erwartungen bei weitem übertroffen.

(Fotos: Rist/BMS)

Zurück