„Jazz am See“ - ein großartiges Erlebnis

Italienisches Jazz-Feeling in Lochau mit hochkarätigen Musikern

"Rising star" Gregor Storf

Die Gemeinde Lochau hat musikalisch erneut sehr eindrucksvoll von sich hören lassen und das neue Jahr am 7. Jänner 2023 mit italienischem Jazz-Feeling schwungvoll gestartet.

Unter der Leitung von Obfrau Petra Rührnschopf konnte der Kulturausschuss der Gemeinde Lochau dank der künstlerischen Leitung von Rosario Bonaccorso erneut namhafte Musikergrößen und Talente zum „Jazz am See“ in die Bodenseegemeinde einladen.

Rosario Bonaccorso, Italiener und Wahllochauer, besetzte für dieses exklusive Konzert sein Ensemble mit dem berühmten Pianisten Dado Moroni und dem jungen „rising star“ Gregor Storf.

Bonaccorso, einer der führenden italienischen Kontrabassisten und Komponisten sowie Ensemblemitglied von europäischen und amerikanischen Jazzstars präsentierte für die 4. Ausgabe „Jazz am See“ den weltweit bekannten italienischen Pianisten Dado Moroni. Dieser schöpft aus einem schier unendlichen musikalischen Wissen, spielte und spielt mit Starlegenden wie Dizzy Gillespie, Ron Carter, Clark Terry, Wynton Marsalis und zählt zu einem der populärsten Jazzpianisten in Europa, USA und Japan. An der Seite der zwei Maestri konnte der aus Schwarzach stammende und in Wien lebende Gregor Storf am Saxophon und Schlagzeug von seinem großen musikalischen Talent überzeugen. Storf spielt mehrere Instrumente und hat unter anderem Schlagzeug, Saxophon, Klavier und Komposition in Linz und Wien studiert.

Im voll besetzten Pfarrsaal in Lochau wurde das grandiose Trio abschließend mit kräftigem Applaus gefeiert.

 

Pianist Dado Moroni und Kontrabassist Rosario Bonaccorso

Dado Moroni, Rosario Bonaccorso und Gregor Storf

Zurück